Kalender

Agenda

  1. Okt
    24
    Fr

    1. After-Work Party @ Style Art Mode-Studio
      19:00 – 20:00

      Liebe Modefans,

      am 24. Oktober findet bei uns in Rottenacker wieder eine wunderbare Modenschau mit Sekt Aperol und Häppchen statt, zu der wie Sie recht herzlich einladen wollen.

      Die Modenschau startet ab ca. 19 Uhr und wir sind schon ab 17 Uhr für Sie da, sodass Sie sich noch in Ruhe umschauen können.

      Es freut sich auf Ihr Kommen Petra Maria und Team!
      Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns an: 07393 4173

      +
      19:00
      After-Work Party @ Style Art Mode-Studio
    2. ABSCHIEDSPROGRAMM: „FLEISCHLES ADE“ @ Lindenhalle
      20:00 – 22:00

      Jetzt ist Schluss: Die NeueMuseumsGesellschaft sagt ihrem

      Publikum ade!

       

      Nach 35 Jahren verabschieden sich die Erfinder des

      schwäbischen Kabaretts endgültig von den Bühnen des

      Landes.

      Beschreibung

      Hälenga machen sie sich aber nicht davon: Zum Abschied

      gehen Sabine Essinger, Volker Körner und Karin Hagmann

      noch einmal auf große Tournee. Im Gepäck haben die drei all

      die Nummern und Figuren, die ihr Publikum – und sie selbst – so

      lieben.

      Allen voran ist dies natürlich das kongeniale Spießerpaar

      Erich und Berta Fleischle. Erneut schlüpfen die beiden

      Erzkomödianten Volker Körner und Sabine Essinger in ihre

      Paraderollen als Knitzer Macho mit Stumpen und Kapp.

       

      Neben den Publikumslieblingen tummelt sich noch ein

      ganzes Schwabenvolk auf der Bühne. blitzschnelle

      Rollenwechsel sind schließlich die Spezialität, welche die

      NeueMuseumsGesellschaft wie keine andere Truppe gepflegt

      und perfektioniert, ja erfunden hat. Die Fans dürfen sich auf ein

      Wiedersehen mit den beliebtesten Typen von Essinger und

      Körner freuen, die längst Kult-Status erlangt haben – das Baby

      und der Alte, die Schwäbin und der Reingschmeckte sowie

      viele mehr.

       

      Musikalische Partnerin der beiden Verwandlungskünstler ist

      wie in den vergangenen Programmen Karin Hagmann. Lässig

      und souverän agiert die Musikerin an Klavier, Akkordeon und

      Keyboard.

      Und noch ein Tipp für eingefleischte Fans: Sie haben

      über Facebook bei der Programmgestaltung ein Wörtchen

      mitzureden (www.neuemuseumsgesellschaft.de).

      Wenn die Truppe zum Schluss die schwäbische Hymne

      anstimmt, werden nicht wenige Fans in die unsterblichen

      Zeilen einstimmen:

      „Ein Fleischle steckt in jedem, der hockt in diesem Saal.

      Drum schimpft nicht auf euch alle –

      Fleischles gibt’s überall!“

      +
      20:00
      ABSCHIEDSPROGRAMM: „FLEISCHLES ADE“ @ Lindenhalle
    3. Konzert: Beatlesnight mit getback @ s bäumle ber
      21:00 – 22:00

      BEATLESNIGHT mit getback:

      Frank Keller, Reiner Fuchs, Wladi Scheuermann, Jürgen Marqua

       

      +
      21:00
      Konzert: Beatlesnight mit getback @ s bäumle ber
  2. Nov
    3
    Mo

    1. Mephisto Abo @ lindenhalle
      20:00 – 22:00

      NACH KLAUS MANN / ARIANE MNOUCHKINE

       

      Eine Produktion der badischen Landesbühne Bruchsal

      Beschreibung

      Hamburg in den zwanziger Jahren: Der Schauspieler und

      Kommunist Hendrik Höfgen ist am Hamburger Künstlertheater

      engagiert, einem kleinen Theater mit hervorragendem Ruf.

      Dennoch leidet Höfgen darunter, in der Provinz zu verkommen

      – sein Traum ist es, in Berlin Theater zu spielen. Mitten in

      die aktuelle Premiere platzt die Nachricht vom missglückten

      Putsch Adolf Hitlers. Die Jahre vergehen – und dann kommt

      die Reichstagswahl 1930. Die Nationalsozialisten werden die

      zweitstärkste Partei Deutschlands und die Lage beginnt sich

      abrupt zu verschärfen. Hendrik jedoch entscheidet sich, nach

      Berlin zu gehen. Er macht eine glänzende Karriere unter den

      neuen Machthabern, deren Höhepunkt die Rolle des Mephisto

      in Goethes Faust ist.

       

      70 Jahre nach Ende der Naziherrschaft ist Mephisto von

      ungebrochener Aktualität. Klaus Mann, 1906 geborener

      Sohn Thomas Manns und Bruder Erika Manns, schrieb einen

      Roman, der sich kaum Mühe gibt, die wahren Personen hinter

      den Charakteren zu verschleiern.

      +
      20:00
      Mephisto Abo @ lindenhalle
  3. Nov
    4
    Di

    1. Zorgamazoo – Kindertheater ab 8 Jahren @ Lindenhalle Ehingen
      10:30 – 12:30

      Katrina Katrell ist ein tapferes Mädchen mit großem Herz und einer noch größeren Fantasie. Das ist Mrs. Krabone, Katrinas griesgrämigem Vormund, eindeutig zu viel, und so beschließt sie, dem Mädchen das Gehirn herausoperieren zu lassen. Im letzten Moment gelingt Katrina die Flucht, doch wie vom Regen in die Traufegerät sie in die Fänge von Bugsy McCrook und seiner Gang. Zum Glück kommt da gerade ein Zorgel mit Namen Mortimer Yorgle um die Ecke – Rettung in letzter Sekunde. Mortimer ist jedoch alles andere als ein freiwilliger Held; er hat sein Abenteuer in einer Lotterie gewonnen. Nachdem der Zufall sie zusammengebracht hat, beschließen die beiden, den Weg gemeinsam fortzusetzen, denn Mortimer soll herausfinden, wo die Zorgel von Zorgamazoo abgeblieben sind.

      Robert Paul Westons Versepos ist große Literatur für Kinder. Die Welt, die er in Zorgamazoo geschaffen hat, ist ebenso fantasievoll wie gewaltig und wird bevölkert von einem ganzen Haufen skurriler Figuren. Ein leises Plädoyer gegen das graue Einerlei und das Verschwinden der Fantasie.

      Preise: Schüler € 3,50 / begleitenden Lehrer/-innen frei

      Erwachsene: € 5,00

      +
      10:30
      Zorgamazoo – Kindertheater ab 8 Jahren @ Lindenhalle Ehingen
  4. Nov
    6
    Do

    1. Bierfass- Stammtisch in der BrauereiWirtschaft @ BergBrauerei Wirtschaft
      19:00 – 21:00

      Unvergessliche Feierabende mit der Bräuwirtin Antonia und ihrem Bierkutscher Gottlieb alias Hillu und Franz bekannt als Hillu´s Herzdropfa.
      Saalöffnung 18:00 Uhr. Keine Platzreservierung möglich!

      Beschreibung

      Präsentiert werden Ihnen unvergessliche Feierabende mit der Bräuwirtin Antonia und ihrem Bierkutscher Gottlieb alias Hillu und Franz, bekannt als Hillu’s Herzdropfa. Spitzzüngige Mundartsprüche und Geschichten über Schwoba und Reingeschmeckte im Ländle in Hillu’s Herzdropfa Manier! Verschiedene Mundartkünsder aus der Region gesellen sich zum Bierfass-Stammtisch und sorgen für viel Abwechslung. Dazu immer das passende Bier aus der Berg Brauerei und Feierabendspezialitäten aus unserer Küche!

      Ein Bierfass-Stammtisch unter dem Motto: S’ geit nix bessers wia ebbes guat’s !!

      Beginn jeweils 19:30 Uhr

      Vorverkauf:
      in der BrauereiWirtschaft

      Eine Eintrittskarte zum Bierfass-Stammtisch kostet: 10,00 €

      +
      19:00
      Bierfass- Stammtisch in der BrauereiWirtschaft @ BergBrauerei Wirtschaft
  5. Nov
    9
    So

    1. Ausstellung: “Wenn Flügel mich berühren…” (ganztägig) @ Kunstkeller s´Bäumle Berg
      Nov 9 – Nov 30

      Malerei, Skulptur, Plastik, Objekt, Text, Kalligraphie, Fotografie

       

      +
      Ausstellung: “Wenn Flügel mich berühren…” @ Kunstkeller s´Bäumle Berg (ganztägig)
  6. Nov
    15
    Sa

    1. +
      Martinskonzert (ganztägig)
    2. HENNING WOLTER TRIO @ Franziskanerkloster
      20:00 – 22:00

      Undercover Job ist das aktuelle Programm des Henning Wolter Trios rund um das Thema Agenten, Codes und Geheim-Missionen.

      Henning Wolter nimmt seine Zuhörer mit auf eine interaktive, spannende Agenten-Mission. Aus seinen Jazz-Kompositionen entsteht ein Spiel aus Geheimaufträgen mit rätselhaften Hinweisen und versteckten Botschaften. Undercover Job bildet mit seinen vielen Einzelgeschichten ein gesponnenes Netz aus musikalischen Themen, die fein miteinander verwoben sind. Die langjährige Kompositionserfahrung Henning Wolters spiegelt sich in akribisch ausgetüftelten Arrangements wider, in denen er auf eine spielerisch raffinierte Art und Weise geheime Botschaften versteckt. Das Zentrum der Musik bildet Wolters virtuose Spielweise: Seine sich gelegentlich bis zur Aggressivität aufbauenden Akkordstrukturen, die den Tonraum des Pianos voll ausreizen, finden ihr Gegenstück in fragilen, wohltuenden Melodielinien.

      +
      20:00
      HENNING WOLTER TRIO @ Franziskanerkloster
  7. Nov
    17
    Mo

    1. Hamlet – Theater in englischer Sprache @ Lindenhalle Ehingen
      18:00 – 21:30

      The American Drama Group Europe presents a dynamic and clear version of this sprawling text, one that has thrilled audiences and critics across the world.
      Directed by Paul Stebbings the production includes a powerful and moving musical score by composer Thomas Johnson.

      Hamlet is perhaps the most fascinating play ever written. It is also a complex and sometimes frustrating mix of different traditions, beliefs and source material. Prince Hamlet’s own problems are those of the audience: what is the morally correct line of action? How should that moral end be achieved? What is the relationship between revenge and justice?

      Shakespeare is a dramatic poet, neither a realist nor a Romantic. He is concerned with powerful dramatic effect. We do not see the Prince as being a man flawed by indecision, but a man paralysed by a moral problem. It is surely not a tragic weakness that Hamlet refuses to kill Claudius at his prayers if we go along with Shakespeare and accept that Claudius would be forgiven if he goes to the final Judgement saying his prayers. But the act of prayer reminds Hamlet (and the audience) that murder is wrong, even in revenge. Hamlet’s madness is both an act and a way of confronting the “rotten” state of Denmark with the truth. Hamlet is clear in his pursuit of truth, the play is a wonderful detective story, and he hopes that the truth will lead him to an answer to his moral question. His tragedy is not so much his own failure to act, but the essential human tragedy of Death itself. Death is the ultimate truth and as Hamlet goes deeper he constantly ends up confronting the death of those he loved or himself. Perhaps Hamlet succeeds so well in the theatre (whilst being rather confused upon the page) because its central metaphor is the paradox of performance: it is the Player’s performance that unmasks Claudius, it is Hamlet’s feigned madness that allows him to speak the truth and it is the whole play itself that holds a mirror up to our troubled human consciousness as it tries to make sense of morality and death.

      +
      18:00
      Hamlet – Theater in englischer Sprache @ Lindenhalle Ehingen