Bild


Heidelberg neuer Kooperationspartner der Allmendinger Ballschule

Allmendingen. Ballschule Heidelberg ist neuer Kooperationspartner der Ballschule Allmendingen.

Von Fabian Hummel

Allmendingen – Es geht voran mit der Ballschule Allmendingen. Seit kurzer Zeit ist es nun offiziell: Die Ballschule Heidelberg ist neuer Kooperations-partner der Ballschule Allmendingen. Ein weitreichender Schritt für das noch junge Allmendinger Projekt, denn: Hinter der Ballschule Heidelberg stehen mit der Universität Heidelberg und der Dietmar-Hopp-Stiftung die Väter des Gesamt-konzeptes „Ballschule“.

Die Kinder der Ballschule Allmendingen freuen sich über die neue Kooperation
Bereits seit dem offiziellen Start-schuss der Ballschule Allmendingen im Oktober 2011 verfolgte die Ballschule Heidelberg das Projekt mit großem Interesse. Dann, nach nur drei Monaten, die offizielle Anfrage der Heidelberger nach einer Kooperationsmöglichkeit. „Sie sind begeistert davon, welch großen Anklang und Freude die Ballschule in Allmendingen und in der Region ausgelöst hat und wollten deshalb sofort mit uns zusammenarbeiten und die Anfänge unterstützen“, kann Fabian Hummel, Leiter der Ballschule Allmendingen zu den Hintergründen berichten.

Er freut sich sehr über den neuen Kooperationspartner und die Möglichkeiten, die sich dadurch realisieren lassen. „Wir sind im Umkreis von 200 km der einzige Standort, der das Heidelberger Konzept der Ballschule umsetzt. Dieses Alleinstellungsmerkmal macht uns sehr stolz!“

Entwickelt und auch finanziell voran getrieben wurde die Ballschule Heidelberg von der Universität Heidelberg, sowie der Dietmar-Hopp-Stiftung. Es geht hauptsächlich um eine spielerische Vermittlung von Koordination mit Ball und bietet neben den sportlichen Aspekten vor allem auch sehr positive soziale Aspekte. Die Kinder bewegen sich, sie lernen mit anderen Kindern in der Gemeinschaft zu spielen, sich Taktiken zu überlegen und auch Ängste wie dem Ball oder einem Gegenspieler zu überwinden.
Somit steht mit der Uni Heidelberg ein konzeptionell für die Kinder sehr wertvoller Partner hinter dem Allmendinger Projekt. Sämtliche Ausarbeitungen, Konzepte und neue wissenschaftliche Erkenntnisse können durch diese neue Kooperation jederzeit kostenlos abgerufen werden. Und auch die regelmäßige Schulung der Übungsleiter ist kostenlos, aber auch verpflichtend. „Den Kindern steht nun in Allmendingen das beste Projekt für ihre frühe sportliche und soziale Entwicklung zur Verfügung, das sie weit und breit in der Region finden können“, so Fabian Hummel. Ziel sei es einen unspezifischen Einstieg in die Welt des Sports zu finden, um die Kinder auch für die einzelnen Sportarten des Vereins zu begeistern.

Interessierte Kinder können gerne jederzeit dazu stoßen und auch erst einmal einige Zeit schnuppern. Unterteilt werden die Kinder dabei in folgende Altersklassen:
- „Grundstufe“ (Kindergartenkinder, 3-5 Jahre) freitags ab 14:30 Uhr
- „Aufbaustufe“ und
- „Orientierungsstufe“ (Grundschulkinder, 6-11 Jahre) freitags ab 15:30 Uhr
Weitere Informationen erhalten Sie gerne direkt von Fabian Hummel:
- Telefonisch unter 0176 – 327 20 767
- Per Email unter der Adresse hummel@sportagentur-hummel.de
- Oder im Internet unter www.sportagentur-hummel.de