187


Mini-Spieltag für die kleinen Handballer

Ehingen/ Reinstetten/ Ochsenhausen. Die Handballabteilung der TSG Ehingen erlebte an diesem Wochenende erneut einen Mini-Spieltag, diesmal in Ochsenhausen.

Von Nadine Doetsch

Diese Woche hatten wir in Reinstetten/Ochsenhausen den Minispieltag.

Als Aufwärmspiel haben wir Feuer, Wasser, Sturm gespielt. Während die Musik lief, mussten alle Minis herum laufen, auf einem Bein springen oder rückwärts laufen. Wenn die Musik stoppte, rief die Trainerin: Feuer, Wasser oder Sturm. Bei Feuer mussten alle Kinder in eine Ecke springen. Bei Wasser mussten sich alle auf eine Bank stellen und bei Sturm alle auf den Boden legen.

Nachdem wir eine Runde Aufsetzerball gespielt hatten, mussten unsere Minis in einem Rennen gegen Laupheim antreten: Zuerst auf einem Rollbrett durch einen Tunnel hindurch, als nächstes Sackhüpfen, dann wieder auf ein Rollbrett und ab durch den Tunnel zurück.

Nach dem kleinen Rennen haben unsere Minis Ball ablegen gegen Biberach gespielt. Für beide Mannschaften war der Anfang etwas schwer, doch im Laufe des Spieles haben alle die Regeln verstanden und zum Schluss hat es richtig Spaß gemacht. Nach diesem Spiel kamen unsere Minis zu dem Parcours.

Zuerst mussten sie einen Ball über eine Bank rollen und neben der Bank herlaufen. Als nächstes stellten sie sich auf eine Bank und klemmten den Ball zwischen die Beine. Sie mussten das Seil nehmen und sich hinüber zu der anderen Bank schwingen, ohne den Ball zu verlieren. Nachdem sie das geschafft hatten, legten sie den Ball zurück in einen Kasten und holten sich Tennisbälle. Die Tennisbälle mussten sie in eine Kiste werfen und wenn sie dies geschafft hatten, legten sie die Bälle wieder zurück in den Kasten. Als nächstes mussten sie auf einen großen Kasten steigen und einen Ball in den Basketballkorb werfen. Als letztes mussten sie durch Kugeln kriechen, die aus Reifen bestanden.

Nach dem Parcours kam wieder Aufsetzerball gegen Laupheim. Die Laupheimer Minis hatten einen großen Vorteil, denn sie waren größer als unsere Minis und so haben sie sich oft hohe Bälle zugespielt. Doch unsere Minis haben natürlich gekämpft. Aber leider haben die kleinen Ehinger dieses Spiel verloren, doch sie waren weiterhin motiviert und haben beim Ball ablegen alles gegeben.

Am Ende des Minispieltags kam das Abschlussspiel. Wir Trainer haben mit unseren Minis „Schwarzer Mann“ gespielt und danach folgte die Siegerehrung. Jeder Mini hat eine Urkunde und einen Nikolaus bekommen.